Coworking für StartUps


Coworking für StartUps
Bild: ©Norbert Schollum / pixelio.de

Alleine oder in einem kleinen Team im Büro zu arbeiten kann relativ kostenintensiv sein, besonders für junge Existenzgründer. Zusammen in einem Raum mit mehreren Personen zu arbeiten, spart Geld und kann von Vorteil sein, da sich eine Gemeinschaft bildet und jeder voneinander profitieren kann. Gerade in Berlin kristallisiert sich in den letzten zwei Jahre der Trend bei Startups zum sogenannten Coworking.

Was ist „Coworking“ überhaupt?

Coworking bedeutet zusammen arbeiten, es gibt allerdings eine Besonderheit hierbei, Arbeiter von unterschiedlichen Firmen oder Projekten arbeiten in einem großen Büro, dem Coworking Space, zusammen. Diese Arbeiter haben nichts miteinander zu tun, sie arbeiten an gänzlich verschiedenen Dingen, profitieren aber nichtsdestotrotz voneinander. Der Grundgedanke ist es, eine Gemeinschaft zu bilden, in der sich untereinander geholfen wird. Jeder Arbeiter in einem Coworking Space ist unabhängig voneinander, die Bedingungen schaffen jedoch trotzdem eine Community.

Was sind die Vorteile von Coworking?

Der größte Vorteil ist, dass sich eine Gemeinschaft bildet. Jeder Arbeiter in einem Coworking Space hat unterschiedliche Stärken und arbeitet an einem anderen Projekt, gerade dies fördert Zusammenarbeit. Man kann sich von Spezialisten eines anderen Themas weiterhelfen lassen, vielleicht finden diese eine Lösung für ein Problem, das man selber nicht lösen konnte. Dadurch wird die Produktivität gesteigert und Projekte werden zügiger fertiggestellt. Weitere Vorteile sind, dass die Kosten in einem Coworking Space deutlich geringer für die einzelnen Firmen sind. Mehrere Firmen finanzieren diesen Coworking Space für ihre Arbeiter, dadurch senken sich die Kosten. Drucker, Internet, Telefon, Fax usw. werden gemeinsam genutzt und sparen Geld. Auch die Miete wird geteilt, davon profitieren nicht nur die Firmen, sondern auch die einzelnen Arbeiter, da deren Einkommen deutlich höher ausfällt. Dies steigert natürlich auch die Motivation des Einzelnen. Für Unternehmen in Berlin eignet sich http://www.dockingstation-berlin.de/ hervorragend um Computer-Arbeitsplätze und Konferenzräume günstig anzumieten.

Worin bestehen Nachteile von Coworking?

Schlussendlich ist jeder auf sich alleine gestellt, es muss sich nicht zwingend eine Community bilden. Das Zusammenarbeiten kann sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil sein, da die Konzentration gestört werden kann. Hilfe bei Problemen ist nicht garantiert, die Coworker sind Spezialisten eines anderen Fachgebiets und daher nicht unbedingt im eigenen Thema qualifiziert. Das stört allerdings nicht zwingend, da man selber schließlich der Spezialist ist und Probleme selten auftreten, die Coworking Spaces sind also ein Vorteil für so gut wie jeden Arbeiter, es sei denn man arbeitet bevorzugt alleine. Coworking Spaces haben auschlaggebende Vorteile und sind eine praktische und kostengünstige Art der Zusammenarbeit, laut Studien wurde eine stark verbesserte Interaktion unter den Arbeitern festgestellt, außerdem ein durchschnittlich um 40% höherer Lohn pro Arbeiter. Welche möglichen die enge Zusammenarbeit von Firmen noch haben kann, fasst Focus in diesem Artikel gut zusammen: http://www.focus.de/digital/computer/internet-coworking-kuschelstube-fuer-digitale-nomaden_aid_811854.html


Comments (1)

 

  1. sandy sagt:

    Vielen Dank für den tollen Tippm, ich suche schon lange nach einer passenden Möglichkeit mein Home Office zu verlagern und etwas mehr Menschen im Arbeitsumfeld zu haben.
    Die Bedingungen Bedingungen eines Coworking Space klingen wirklich super um neue Netzwerke aufzubauen.

Kommentar hinterlassen